Copyright © 2012. All Rights Reserved
Blog 
Home Vorstand Info Über uns Kontakt Termine Ergebnisse Onlineshop Download Impressum
Ergebnisse 2015
Landesverband 10 des Bundes Deutscher Sportschützen Mecklenburg-Vorpommern e. V.
  _____________________________________________________________________________________________________________________________ 12.12.2015 Hallalit - SV Nossentiner Heide 1992 e.V. - 13. Weihnachtspokal 2015 Ergebnisse Fotos Alle fahren nach Hallalit zum dortigen Weihnachtspokal -  Einer der schönsten Wettkämpfe des Jahres  -  Viel Spaß und Freude beim SV Nossentiner  Heide  Seit über 10 Jahren zieht es Schützen aus ganz M.-V., immer Mitte Dezember, auf den Schießplatz des SV Nossentiner Heide, gelegen in Hallalit, einem  verträumten Ort, rd. 10 km hinter der Autobahnauffahrt Linstow.   Das aus gutem Grund:   Dieser Schützenverein organisiert, mit viel Mühe und Liebe, alljährlich einen ganz besonderen Wettkampf. Da ist zunächst das beliebte Regelwerk zu  nennen. Es werden, sowohl mit der Großkaliber Kurzwaffe ( 25 m ), als auch mit dem Ordonnanzgewehr ( 100 m aufgelegt ) jeweils 13 Schuß abgegeben (  keine Probe ), aber die schlechtesten 3 Schuß werden gestrichen ( sog. Streichschüsse ), so daß eine häßliche 6 oder 5 nicht gleich alles verdirbt. So  verbleiben 10 + 10 Wertungsschüsse, die dann addiert werden. Weiterhin sind die hochwertigen Sachpreise sehr beliebt und auch hier gibt es eine geniale Regelung: Es bekommen nicht nur die 3 Erstplatzierten einen  Preis, wie allgemein üblich, sondern auch die Plätze 4, 6, 8, 10, 12, 16 ( was immer für viel Spaß sorgt, denn es kann Jeden "treffen" - vor allem, wenn  Einer nicht mehr da ist ) - und nicht vergessen wird der Letzte, denn auch der hat sein Bestes gegeben und erhält, seit jeher, eine Flasche Sekt, so daß  die Silvesterparty schon gesichert ist.  Dieses Jahr waren Sportler der Vereine Priv. SG zu Güstrow, Target Team Müritz, SV Hanse Wismar, SV Visier 2000, Rostocker BDS-Schützen,  SV Rethra, SV Vier Tore Neubrandenburg und SV Waren der Einladung des SV Nossentiner Heide gefolgt, wo Sportleiter Holger Kobow einen sportlich-freundschaftlichen Tag vom Feinsten bot. Als sportliche Leistung der Superlative müssen die 100 Ringe mit der Kurzwaffe gesehen werden ( also 10 x 10 ! ), die Christian Maerten souverän schoß.  Lieber Christian, schieße so auf der nächsten DM, dann ist Dir eine Goldmedaille sicher.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Euer Pressewart _____________________________________________________________________________________________________________________________ 06.12.2015 BDS-Gruppe Concordia - Adventspokal Rostock Ergebnisse _____________________________________________________________________________________________________________________________ 28.11.2015 Landespokalschießen Historische Waffen 2015 - Nordische Schützengesellschaft zu Rostock Rostock/ Lichtenhagen Ergebnisse Fotos _____________________________________________________________________________________________________________________________ 21.11.2015 Landesmeisterschaft des BDS - Silhouettenschießen Großkaliber in Parchim Ergebnisse zur Bildergalerie Landesmeisterschaft Silhouette Großkaliber in Parchim geschossen - Zahlreiche Spitzenleistungen dabei Vor 2 Wochen wurde die Landesmeisterschaft des Bundes Deutscher Sportschützen ( BDS ), Disziplin Silhouette Kleinkaliber, ausgetragen. Nun wurde, am letzten Wochenende, diese Disziplin mit den Großkaliberwaffen geschossen ( die letzte Landesmeisterschaft des Sportjahres ). Der Ablauf ist der gleiche, wie bei KK: Zuerst ( möglichst ) 10 eiserne Hühner treffen, dann die gleiche Anzahl Schweine, gefolgt von 10 Truthähnen und am Ende sind die großen schweren Widder dran - bei ständig zunehmer Entfernung. Die Ziele, in der Großkaliber-Disziplin, sind, im Vergleich, ein wenig größer und schwerer, aber analog dem Kleinkaliber reicht ein Randtreffer oft nicht, um das "eiserne Tier" vom Bock zu schießen, der Treffer muß möglichst mittig ankommen. Der Schütze braucht auch kein Beobachtungsglas, wie bei den sonst üblichen Scheiben, um zu sehen, welcher Ring getroffen wurde, denn gut hörbar fällt so ein Eisenschwein, oder eines der anderen Silhouetten, zu Boden. Aus zahlreichen Vereinen und Mitgliedergruppen waren die Schützen, über 2 Tage verteilt, in die Parchimer Schießhalle angereist, um die Besten unseres Landesverbandes zu ermitteln. Es ist immer wieder erstaunlich, daß manches dieser eigensinnigen Eisentiere einfach stehenbleibt, obwohl der Schütze der festen Meinung ist, getroffen zu haben. Ob kleine Hühner, ganz nah, oder große Widder, gut entfernt - immer wieder bleiben Ziele stehen, obwohl der Schütze natürlich bestmöglich gezielt hat. Aber der Spaßfaktor ist bei dieser Disziplin besonders hoch und so fahren auch zahlreiche Sportler immer wieder gern zu dieser Landesmeisterschaft. Ergebnisse der Schützen, die eine Medaille errungen haben ( Gold / Silber / Bronze ) - ohne Berücksichtigung der AltersklassenErhard Schnauß  2 / 0 / 0,  Norman Neuenfeldt 1 / 2 / 0,  Daniela Sarcinelli 1 / 2 / 0,  Andreas Aßmann 1 / 1 / 1,  Falko Dobbert 1 / 1 / 0,  Klaus Sarcinelli 1 / 1 / 0,  Arne Borek 1 / 1 / 0,  Ralf-Peter Laube 1 / 0 / 1,  Jörg Trapp 1 / 0 / 1,  Jörg Letzien 1 / 0 / 1,  Anja Dobbert 1 / 0 / 0 ( in einer Disziplin gestartet - natürlich Langwaffe :-)) - und mit 37 Treffern, von 40 möglichen, den Tagesbestwert geschossen ),  Roland Eilfeldt 1 / 0 / 0,  Daniel Rossow 1 / 0 / 0,  Heinrich Behre 1 / 0 / 0,  Rainer Prange 0 / 3 / 0,  Andreas Munsch 0 / 2 / 0,  Hartmut Scheider 0 /1 / 1,  Annika Munsch 0 / 1 / 0,  Bernd Rücker 0 / 0 / 2. Die Schützen Frank Beeckmann, Christopher Wirowski, Hans-Jürgen Rossow, Silke Behnke, Rene Milbradt und Manfred Mayer schossen alle 0 / 0 / 1 - in diesem hochkarätigem Starterfeld ist bereits eine Bronzemedaille eine sehr gute Leistung  !                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Euer Pressewart _____________________________________________________________________________________________________________________________ 14.11.2015 Rostock/Lichtenhagen - Pokalschießen Historische Scharfschützengewehre Ergebnisse zur Bildergalerie _____________________________________________________________________________________________________________________________ 07.11.2015 Landesmeisterschaft des BDS - Silhouettenschießen Kleinkaliber in Rostock Ergebnisse zur Bildergalerie Landesmeisterschaft des BDS - Silhouettenschießen Kleinkaliber in Rostock Es sind nun rund 5 Jahre, daß die rel. neue Disziplin des Bundes Deutscher Sportschützen ( BDS ), das Silhouettenschießen, auch im Landesverband 10 ( MV ) angeboten wird. Von Anfang an wurde diese mit Begeisterung aufgenommen, denn die "eisernen Tiere" vom Sockel zu schießen - mal keine Papierscheiben als Ziele, das ist viel schwerer, als man denkt und auch die erfahrensten Schützen schafften bisher noch nie 40 Treffer, was ein Traumergebnis wäre. Es gilt, 10 Hühner, dann 10 Schweine, danach 10 Truthähne und zuletzt 10 Widder zu treffen, das Ganze auf verschiedene Entfernungen, was den Schwierigkeitsgrad noch erhöht. So manches Schwein wackelt auch mal nur freundlich, bleibt aber stehen, weil die Energie des Treffers rel. mittig aufkommen muß, um das Ziel "umzuhauen". Diese Disziplin gibt es mit Klein- und Großkaliberwaffen, wobei die Silhouetten für das Großkaliber ein wenig größer und schwerer ausfallen. Am letzten Sonnabend wurde nun KK, in der Rostocker Schießhalle, geschossen, aus Sicherheitsgründen ist eine Halle zwingend. Natürlich, wie auch in den Vorjahren, waren die Lichtverhältnisse dort, freundlich ausgedrückt, sehr mäßg, sonst wäre sicher das eine oder andere Ziel mehr umgefallen. Nichtsdestotrotz gaben alle Teilnehmer ihr Bestes. Mit dem Titel "Landesmeister Sihouettenschießen KK 2015", also Goldmedaille(n), gingen nach Hause: Arne Borek 5 x, Norman Neuenfeldt, Anja Dobbert und Timm Staub je 3 x und je einen Titel erkämpften Daniela Sarcinelli, Wolfgand Dobbert, Falko Dobbert, Wolfgang Noack, Rainer Prange und Ralf-Peter Laube. In 14 Tagen findet das Silhouettenschießen Großkaliber statt, dann in der Schießhalle in Parchim, wo das Licht ausgezeichnet ist.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Euer Pressewart _____________________________________________________________________________________________________________________________ 26.09.2015 Offene Landesmeisterschaft für Vorderlader und Schwarzpulverwaffen Ergebnisse zur Bildergalerie zum Protokoll 9. Güstrower  Eimerschießen Landesmeisterschaft und Eimerschießen  -  Mecklenburger und Brandenburger schießen offene Landesmeisterschaft des BDS Es ist ein ruhiges, fast gemütliches Schießen, wenn die Schwarzpulverfraktion, gern historisch gekleidet, ihre Landesmeisterschaft zelebriert. Diese war, wie seit jeher gehandhabt, als offene ausgeschrieben, d.h. es können auch Freunde des Schwarzpulvers, wie es jahrhundertlang verwendet wurde, aus anderen Bundesländern teilnehmen. Gebrauch davon machten zahlreiche Berliner und Brandenburger. Im Bund Deutscher Sportschützen ( BDS ) ist das Schießen mit diesen historischen Waffen ( i.d.R. sind es heute käufliche Nachbauten, möglichst eng am Original ) nicht unbedingt eine Hauptdisziplin, aber 37 Starter zeigten, daß es gar nicht so Wenige sind, die zum Laden eines Schusses gern 2 oder 3 Minuten brauchen. In dieser Zeit würde ein "normaler" Pistolenschütze, in schnellen Zeitserien, einige Magazine füllen und leeren. Angereist waren, neben den Schützen des Gastgebers ( PSG ), Sportler aus den Mecklenburg-Vorpommerschen Vereinen SV Burg Stargard, Priv. Nord. SG Rostock, Rostocker BDS-Schützen, SV Hanse Wismar, SSV Wolgast, Tollenser Schützenzunft, SV Groß Lüsewitz, SC Visier 2000, MG Concordia Rostock und aus dem Landesverband 1 ( Berlin und Brandenburg ) des BDS, sowie der SLG Brandenburger Reservisten. Anschließend fand, auf der 300m-Bahn, das jährliche Eimerschießen statt, eine Spaß-Disziplin, die es aber in sich hat. Es hatten sich 11 "Mutige" gefunden, denn trotz absolvierter Probeschüsse ist es mehr als schwierig, mit solcher Waffe, auf diese Distanz, einen Wassereimer zu treffen, denn für diese Entfernungen, auch wenn die Kugel mühelos so weit fliegt, sind diese Schwarzpulverwaffen nicht gebaut, haben ballistische Kurven, die sich von denen moderner Waffen grundlegend unterscheiden, d.h. hier gehört auch Glück dazu. In der ersten Runde, jeder Teilnehmer hatte einen Schuß, trafen 3 Schützen den Eimer, ergo schieden 8 aus. Also fand ein Stechen statt, das Gleiche noch einmal, und es traf nur noch Roland Pfautsch von den Rostocker BDS-Schützen, der nun "BDS-Eimer-König 2015" ist.                                                                                                                                                                                                                                                                                   Pressewart LV 10  _____________________________________________________________________________________________________________________________ 12.09.2015 10. Snipertag in Kritzmow Ergebnisse zur Bildergalerie  _____________________________________________________________________________________________________________________________ August 2015 DM Kurz- und Langwaffe 2015 September 2015 Statistik _____________________________________________________________________________________________________________________________ 18.07.2015 Selbstlader-Gewehr mit ZF in Grischow  _____________________________________________________________________________________________________________________________ 11.07.2015 Offener Landesmeisterschaft Trap-Skeet  Ergebnisse Trap Ergebnisse Skeet Ergebnisse Vorderschaftrepetierflinte  _____________________________________________________________________________________________________________________________ 04.07.2015 Volkmar Rollinger Gedenkpokal Ergebnisse   zur Bildergalerie Güstrower Schützenehepaar räumt alles ab  -  Dani & Klaus siegen Schulter an Schulter   Er war wieder "dran", der Volkmar-Rollinger-Gedenkpokal, den der Eggesiner Schützenverein, jährlich im Juli, auf der Schießstätte des benachbarten Torgelower Vereins anbietet. In den letzten Jahren waren es immer 3 - 4 Güstrower Leistungsträger, die sich auf die zeitintensive Reise Richtung polnische Grenze gemacht hatten, so auch letzten Sonnabend. Daniela und Klaus Sarcinelli, sowie Ralf-Peter Laube fuhren also an diesem  heißen Sommertag gemeinsam die zweieinhalb Stunden Richtung Osten ( natürlich nachmittags auch zurück - wie ging das nur früher, ohne Klimaanlage ? ) und wurden, wie jedes Jahr, herzlichst von allen anderen Teilnehmern begrüßt. Auf die Favoritenrolle, insbesondere von unserer Dani ( so heißt sie, in Schützenkreisen, in ganz Deutschland ) , der sie auch im Vorjahr gerecht wurde, wurde natürlich gleich bei der Begrüßung angespielt. Geschossen werden dort, darum ist dieser Wettkampf auch so außerordentlich sportlich fordernd ( und für den Autor einer der interessantesten Wettkämpfe des Sportjahres ), 3 Disziplinen des Bundes Deutscher Sportschützen ( BDS), die ergebnisseitig addiert werden, nämlich die Symbolscheibe mit Großkaliber Kurzwaffe ( 23 Schuß in 2 Minuten, davon 3 Streichschüsse ), weiterhin Kleinkaliber Langwaffe liegend ( 23 Schuß in 5 min., ebenfalls 3 Streich- ) und, last but not least, 15 Tontauben, also die Disiplin Trap. Diese war bisher noch nie die Domäne der Güstrower, denn das ist die einzige Disziplin, die wir, als PSG, nicht anbieten und somit nur anderswo trainieren können. Und natürlich bedarf es zig Trainingsstunden, um am Ende 11 Tauben zu treffen, wie der Sieger des Taubenschießens, Reiner Lenz, ein Mitglied des Torgelower Schützenclubs ( vor Jörg Letzien und Hans-Joachim Feistkorn - beide Eggesiner Schützenverein ). Deutlich über 100 Ringe muß man auf der Symbolscheibe erreichen ( winzig kleine Ziele, die kaum zu treffen sind, also höchster Schwierigkeitsgrad ), um ganz vorn dabei zu sein, und Daniela Sarcinelli legte hervorragende 140 Ringe vor, Ehemann Klaus  zeigte mit 108, daß vielleicht ein Platz möglich ist. Mit der KK-Langwaffe schossen dann Beide ein gutes Ergebnis im vorderen Mittelfeld ( hier dominierten die Gastgeber - Frank Keding und Nico Quappis vor Reiner Lenz ), 153 bzw, 164 Ringe und die deutliche Steigerung im Vergleich mit 2014, beim Taubenschießen, nämlich 7 bzw. 9 Treffer ( je Taube 10 Punkte für die Gesamtwertung ), ließen hoffen, auch wenn es nicht zu einem Einzelpokal in dieser Disziplin reichte. Detlef Schmidt, Vorsitzender des dortigen Vereins, nahm dann die  Siegerehrung vor: Großer Jubel bei den Güstrowern, denn Dani siegte mit 363 Punkten vor Ehemann Klaus, der es auf 362 Punkte brachte. So etwas gab es bisher noch nie und wird allen Teilnehmer dieses Wettkampfes für immer in Erinnerung bleiben. Platz 3 belegte, mit 344 Ringen, der Eggesiner Jürgen Arndt. Ralf-Peter Laube stellte am Morgen, gleich beim Auspacken "voller Freude" fest, daß er zu Hause die falsche Munition gegriffen hatte. Mit einer nicht für seine Waffe optimierten Fabrikpatrone, die natürlich ein anderer Starter gern lieh, kam er auf 104 Ringe auf der Symbolscheibe ( 4. Platz in der Einzeldisziplin ), aber nach der Aufregung waren die Ergebnisse der beiden Langwaffendisziplinen nur mäßig, so daß ein enttäuschender 6. Platz in der Gesamtwertung sein Tagesergebnis war. Die PSG-Leistungsträger, Daniela und Klaus Sarcinelli, räumten ins. 4 Pokale ab ( 1. und 3. Platz GK KW, sowie 1. und 2. Platz in der Gesamtwertung ) und alle 3 Güstrower freuen sich schon auf 2016, wenn es hoffentlich heißt: Auf nach Torgelow !                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Euer Pressewart  _____________________________________________________________________________________________________________________________ 27.06.2015 Vorpommernpokal Ergebnisse   zur Bildergalerie  _____________________________________________________________________________________________________________________________ 27.06.2015 Landesmeisterschaft Field Target Bilder   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 13.06.2015 Landesmeisterschaft IPSC Flinte Ergebnisse           zur Bildergalerie Caliber 12 Cup ist zugleich Landesmeisterschaft    -   M.-V. gegen den Rest der Welt  Der Bund Deutscher Sportschützen ( BDS ) hat eine dynamische Disziplin, die immer mehr Schützen fasziniert - das IPSC-Schießen ( International Practical Shooting Confederation - die Weltorganisation, nach deren - teilweise in Deutschland leicht abgewandelten - Regeln in fast 100 Ländern der Welt geschossen wird ). Diese Disziplin wird mit der Kurzwaffe ( Pistole und Revolver ) und auch mit der Flinte Kaliber 12, natürlich als separater Wettkampf, geschossen und solch ein "Caliber 12 Cup" fand am letzten Wochenende auf dem Schießplatz der Privilegierten Schützengesellschaft zu Güstrow ( PSG ), mit internationaler Beteiligung, statt. Bei dieser sportlich enorm anstrengenden Disziplin wird ein Parcours, der vorher vom Schützen in Ruhe besichtigt wird, in schnellstmöglicher Zeit absolviert und natürlich kommt es parallel darauf an, möglichst gut zu treffen, was eben nicht so ganz einfach ist, denn sonst gäbe es nur erste Plätze. Praktischerweise wurden die erreichten Ergebnisse der teilnehmenden Sportler aus M.-V. als Landesmeisterschaft 2015 gewertet, wie auch ausgeschrieben, denn es ist, hier im Norden, noch eine relativ junge Disziplin, die Starteranzahl ist noch überschaubar. So kamen Schützen aus Dänemark, Polen, Holland, der Tschechischen Republik und natürlich aus fast allen Bundesländern Deutschlands für 2 Tage nach Güstrow, um mit den verschiedenen Flintenklassen, gemäß BDS-Sportordnung, um Sieg und Platz zu schießen. So starteten einige Teilnehmer unseres Bundeslandes in der Standart-Klasse ( Flinte mit offener Visierung ), andere in der Standart-Manual-Klasse ( nur Repetierflinten ) oder in der offenen Klasse ( Flinte mit Optik ) und belegten alle Plätze im Mittelfeld. Die Plätze 1 - 3 gingen, bei diesem hochkarätigem Wettkampf, leider an Nicht-Mecklenburger. Im Rahmen der Wertung als Landesmeisterschaft M.-V. gab es folgende Ergebnisse: Standart-Klasse: 1. Platz ( Landesmeister ): Boris Niederquell - SV Greif Rostock  2. Thomas Sadewasser  3. Falko Dobbert ( beide PSG )  Standart-Manual-Klasse: 1. Danny Schoknecht - PSG  2. Sebastian Bühler - Baltic Rostock  3. Daniela Sarcinelli - PSG  Offene Klasse: 1. Thomas Fahlke - SV Stralsund  2. Jürgen Arndt - Eggesiner SV  3. Uwe Staub - PSG.                                                                                                                                                                                                                                                                                        Ralf-Peter Laube   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 06.06.2015 2. BDS Fallscheibenschießen mit Jugendpokalwertung Ergebnisse Jugendpokal FS KK KW Ergebnisse Jugendpokal FS KK LW m. Optik Ergebnisse Jugendpokal FS KK LW o.V. Ergebnisse Gesamt FS KK KW Ergebnisse Gesamt FS KK LW m. Optik Ergebnisse Gesamt FS KK LW o.V.            zur Bildergalerie Klasse Wettkampf in Hallalit  -  Neuenfeldt siegt in allen Disziplinen  -  Dank an SV Nossentiner Heide für spitzenmäßigen Sporttag Bisher war der SV Nossentiner Heide, dessen Schießplatz in der Gemeinde Hallalit liegt, vor allem durch seinen legendären Weihnachtspokal überregional bekannt, aber dieses Jahr wurde dort ein Fallscheibenpokal Kleinkaliber ausgeschrieben, der am 06.06. stattfand. Es kämpften Sportler der PSG, des Target Teams Müritz, der SZ Waren, des Eggesiner SV und natürlich des Veranstalters um Sieg und Platz in diesen BDS ( Bund Deutscher Sportschützen ) -Disziplinen.  Drei Fallscheiben-Disziplinen konnten geschossen werden, nämlich KK- Kurzwaffe offene Visierung und KK-Langwaffe, mit Optik oder mit offener Visierung. So  waren 1 bis 3 Starts pro Schütze möglich und bei diesen extrem schnellen Disziplinen waren natürlich die Güstrower, mit ihrer jahrelangen diesbezüglichen Erfahrung, in der Favoritenrolle. Und so kam es denn auch, daß ein PSG-Leistungsträger, Norman Neuenfeldt, in allen 3 Disziplinen siegte und nach einem gewonnenen Shoot-off, gegen den Vereinskameraden Uwe Dworacek, neben den 3 Sachpreisen auch noch den großen Pokal des Tagessiegers strahlend in Empfang nahm. Sehr zu begrüßen, denn Förderung der Jugendarbeit ist, wie in allen Sportarten, eine ganz wichtige Sache, war auch der extra ausgelobte Jugendpokal. Die Ergebnisse aller Sportler sind auf dieser Seite aufgelistet.                                                                                                                                                                                                                                                  R.-P. L.  -   Pressewart BDS   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 30.05.2015 Landesmeisterschaft Langwaffe 100m/300m Ergebnisse 100m Ergebnisse 300m 2 Tage Landesmeisterschaft  - 45 Goldmedaillen wurden erkämpft                zur Bildergalerie Am letzten Freitag ging sie los und am Sonnabend wurde sie fortgesetzt - die Landesmeisterschaft 2015 des Bundes Deutscher Sportschützen ( BDS ) in den 100- und 300m-Disziplinen. Der Schießstand der Privilegierten Schützengesellschaft zu Güstrow ( PSG ), auf dem diese Meisterschaft ausgeschossen wurde, verfügt über 8 Bahnen zu 100 und 6 zu 300 Meter und diese waren an beiden Tagen ausgelastet, denn diese Disziplinen, die liegend geschossen werden, sind ein wichtiger Höhepunkt im Sportjahr jedes leistungsorientierten Langwaffenschützen. Wie bei jeder Landesmeisterschaft, die Trauben hängen hoch, geht es um Teilnahme oder Nicht- an der Deutschen Meisterschaft, die in genau 3 Monaten stattfindet. So traten, wie immer in den Altersklassen lt. Sportordnung, Dutzende von Schützen, aus zahlreichen Vereinen unseres Bundeslandes, mit Dienstsportgewehren mit offener Kimme, - mit geschlossener Kimme/Diopter, mit Unterhebelrepetierern, mit Selbstladegewehren - um nur Einige zu nennen - und last but not least mit den Zielfernrohr- und Präzisionsgewehren an, um mit diesen die sog. Königsdisziplin zu schießen, das Ziel ist 300 m entfernt. In MV bietet nur der Schießplatz in Güstrow-Bockhorst die Möglichkeit, diese Disziplin zu trainieren und wettkampfmäßig zu belegen. Wie immer geht nichts ohne Schießleiter und Helfer und auf den 100m-Bahnen hatte abends so mancher Helfer ein paar Kilometer Fußmarsch hinter sich, denn gar oft müssen die Scheiben gewechselt werden. Auf der 300m-Bahn werden dafür "Dienstfahrräder" eingesetzt, sonst wäre es zeitlich gar nicht zu schaffen. Manche Radtour bringt nicht so viele Kilometer, wie die Tagesarbeit eines Helfers auf diesem Stand. Am frühen Abend fanden sich, dank des eingespielten Auswerteteams ( Wolfgang Noack und Uwe Dworacek ), alle Ergebnisse auf der Seite des BDS. Ergebnisse ( hier nur Goldmedaillen, ohne Nennung der Disziplinen, mehr auf: www.bds-lv10.de ) : Norman Neuenfeldt, Arne Borek und Thomas Kunze je 4 ( hammerhart ! ), Paul Kurt Radek 3, Jan Theuerkauf, Horst Pieper, Ralf-Peter Laube, Rene Schmidt, Helmut Scheider, Wolfgang Dobbert, Uwe Staub, Alexander Borek und Sven Markwart je 2 und mit berechtigtem Stolz trugen folgende Schützen einen Titel "Landesmeister 2015", dank äußerst respektabler Leistung, nach Hause: Robert Czerwinski, Uwe Genendsch, Sven Schulz, Bernd Neumeister, Frank Pitschke, Roland Eilfeldt, Sigfried Bauer, Axel Zarmstorf, Rebekka Staub, Henric Heins, Holger Kobow.     Euer Pressewart   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 16.05.2015 Landesmeisterschaft Fallscheibe, Speed und Mehrdistanz Langwaffe Ergebnisse Fallscheibe Büchse Ergebnisse Fallscheibe Flinte Ergebnisse Mehrdistanz Büchse Ergebnisse Mehrdistanz Flinte Ergebnisse Speed Büchse Ergebnisse Speed Flinte            zur Bildergalerie Der schönste Sport der Welt - wie schön ist es doch, Schütze zu sein und eine Landesmeisterschaft zu erleben Der Landesverband M.-V.des Bundes Deutscher Sportschützen ( BDS ) hatte für den 16.05.2015 die Landesmeisterschaft für die Langwaffen ( Büchsen und Flinten ), speziell die Disziplinen Fallscheibe, Speed und Mehrdistanz ausgeschrieben. Erfahrungsgemäß reisen zu solchen großen Wettkämpfen jede Menge Sportler an und so war es auch dieses Mal.  Die Schützen kamen aus den Vereinen und Mitgliedergruppen PSG, SV 1712, Rostocker BDS-Schützen, SC Teutonia Picher, Target Team Müritz, MG Plate, SV Nossentiner Heide, MG Lübstorf-Heiddorf, SV Teterow, SC Visier 2000, Eggesiner SV, Parchimer SG, SV Greif Rostock, Priv. Nord. SG Rostock, Baltic Rostock und Hanseat. SV Stralsund  und kämpften um den Titel ( also die Goldmedaille ) des Landesmeisters. Natürlich kann nicht Jeder und immer und alles gewinnen, aber auch eine Silber- oder Bronzemedaille zeugt vom hohen sportlichen Niveau des Teilnehmers. Die meisten Schützen trainieren wochenlang, um am Wettkampftag das bestmögliche Ergebnis zu schießen, denn es geht ja für Viele auch darum, die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft zu schaffen, d.h. eine festgelegte Mindestringzahl muß erreicht werden, sonst gibt es keinen Startplatz auf diesem Wettkampf der Allerbesten. Der Schießplatz Güstrow-Bockhorst, bis hin nach Australien bekannt ( wir hatten schon, bei international besetzten Wettkämpfen, Starter von diesem Kontinent ), ist einer der größten in ganz Deutschland und hat die Kapazität, eine solch große Starterzahl, wie sie eine Landesmeisterschaft mit sich bringt, aufzunehmen, worauf die Mitglieder der Privilegierten Schützengesellschaft zu Güstrow ( PSG ) auch stolz sind. Es bedarf, bei diesen großen schießsportlichen Veranstaltungen vieler Schießleiter und Helfer, um diese Arbeit zu schultern, und in jahrzehntelanger Zusammenarbeit hat sich hier ein Team entwickelt, das wie ein Uhrwerk arbeitet, so daß immer noch am Abend des Wettkampfes alle Ergebnisse im Netz zu finden sind ( www.schiessplatz.de ). Ergebnisse:  ( hier nur Goldmedaillen aufgeführt - also Titel "Landesmeister" geschossen; alle hier genannten Schützen haben i.d.R. auch noch Silber und Bronze erkämpft ): Christian Stein und Boris Niederquell 9 Stück ( sic ! ), Norman Neuenfeldt 8, Alexander Borek 7, Falko Dobbert 5, Anja Dobbert, Arne Borek und Michael Schmidt 4, Uwe Staub, Wolfgang Dobbert, Jörg Trapp und Rainer Prange 3, Uwe Dworacek, Wolfgang Noack, Timm Staub, Thomas Fahlke, Andreas Lemcke, Roland Eilfeldt und Stefan Naumann 2 und je eine Goldmedaille ( wer je eine errungen hat, weiß, was dazu gehört ) erkämpften ( im Schweiße ihres Angesichts ) Andreas Aßmann, Ulrich Kortendiek, Daniela Sarcinelli, Danny Schoknecht, Jörg Asmus, Rebekka Staub, Rene Braun, Herve Thiel, Wilfried Altmann, Henri Stricker, Maik-Olaf Waack, Jörg Letzien, Heiko Genendsch, Hans-Joachim Bauer, Stephan Borek, Matthias Waack, Steffen Siegmund.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Euer Pressewart   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 25.04.2015 Landesmeisterschaft Fallscheibe/Speed KW   Ergebnisse Fallscheibe Ergebnisse Speed zur Bildergalerie Deutsche Meisterschaft im Blick  -  Viele sehr gute Ergebnisse in allen Altersklassen Am letzten Sonnabend strömten Schützen aus 16 Vereinen und Mitgliedergruppen des BDS ( OG Plate, Baltic Rostock, Teutonia Picher, JSSC Eggesin, Eggesiner SV, SV Hanse Wismar, SC Visier 2000, SV Lübesse, Priv. Nord. SG Rostock, SV Gadebusch, Hanseat. SV Stralsund, SV Greif Rostock, MG Concordia Rostock, SV Nossentiner Heide, SV Teterow und last but not least die Starter der PSG Güstrow  ) nach Güstrow, denn nur der Schießplatz der Privilegierten Schützengesellschaft zu Güstrow ( PSG ) hat, in unserem Bundesland,  die notwendige Größe für eine KW-Landesmeisterschaft ( rd. 150 Starts ) dieses großen Deutschen Schützenverbandes.   Ausgeschrieben waren die Kurzwaffendisziplinen Fallscheibe und Speed, wo es neben besten Treffern, was bei Schützen immer das Ziel ist, auch noch darauf ankommt, schnellstmöglich zu schießen. Das Güstrower Schießleiter- und Helferteam hatte alles bestens vorbereitet, so daß es kaum Wartezeiten gab; das vor einigen Jahren eingeführte Anmeldesystem bewährt sich bestens und das Schlange stehen der Vergangenheit gibt es schon länger nicht mehr. Die kurzen Schauer störten kaum und so waren die Bedingungen optimal, was sich auch in Top-Leistungen der allermeisten Starter niederschlug, denn in nur 4 Monaten ist es wieder soweit, die Deutsche Meisterschaft ruft und natürlich darf dort nur starten, wer die entsprechenden Quali-Normen geschossen hat. Auch hinter "nur" Silber oder "nur" Bronze stehen viele Trainingsstunden und jeder Tag ist nicht gleich. Eine Goldmedaille, ggf. auch mehrere, also der Titel Landesmeister 2015, i.d.R. gepaart mit weiteren Silber- und Bronzemedaillen, ging an die Schützen Norman Neuenfeldt, Falko Dobbert, Daniela Sarcinelli, Danny Schoknecht, Dr. U. Staub, Rebekka, Jonathan und Timm Staub ( alle Jugendklasse ), Ralf-Peter Laube, Karl Schwahn, Ricardo Adam, Thomas Sadewasser, Frank Beeckmann, Erhard Schnauß, Bodo Garbrecht, Matthias Waack, Ullrich Kemmler, Jürgen Arndt, Jörg Letzien, Arne Borek, Rainer Prange, Christian Stein, Frank Pitschke, Rene Milbradt, Thomas Fahlke, Harald Zimmermann, Rainer Prange und Michael Platen. Euer Pressewart    _____________________________________________________________________________________________________________________________ 18.04.2015 11.Frankonia-Frühjahrspokal Ergebnisse zur Bildergalerie   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 11.04.2015 Wettkampf zum LDT 2015   Ergebnisse Speed Flinte Ergebnisse Fallscheibe KW Bilder vom Wettkampf  Bilder Delegiertenversammlung Delegiertenkonferenz und  Wettkampf  -  Schoknecht und Neuenfeldt überragend Der Bund Deutscher Sportschützen ( BDS ) ist in Landesverbände aufgeteilt. Am letzten Sonnabendnachmittag legte das Präsidium von M.-V., vor den zahlreichen Delegierten, die aus den Vereinen und Mitgliedergruppen unseres Bundeslandes angereist waren, die jährliche Rechenschaft ab und Präsident Falko Dobbert ehrte u.a. die Sportler unseres Bundeslandes, die mit Gold, Silber und Bronze von der Deutschen Meisterschaft zurückgekommen waren. Am Vormittag war ein Pokalschießen, gemäß Sportordnung BDS, ausgeschrieben, so daß der Sport, trotz "Versammlung" nicht zu kurz kam. Geschossen wurden, in getrennter Wertung, die beiden Disziplinen Speed Flinte ( 4 Serien a 5 Schuß ) und Fallscheibe Großkaliber Kurzwaffe ( Pistole oder Revolver, 6 Serien a 5 Fallscheiben schnellstmöglich ) und ins. über 60 Starts mit entsprechenden Ergebnissen zeigten, daß die Delegierten dieses großen Schützenverbandes sportliche Höchstleistungen schießen, denn die diesjährige DM wirft ihre Schatten schon voraus. Ergebnisse: Fallscheibe Kurzwaffe: 1. Danny Schoknecht 43,73 sec.  2. Daniela Sarcinelli 54,04  3. Andreas Röper 56,93 ( alle PSG )   Speed Flinte: 1. Norman Neuenfeldt 153 Punkte ( Ringe minus Zeit )  2. Frank Thiel 137 ( beide PSG ). 3. Namensvetter Herve Thiel 125 Mitgliedergruppe Lübstorf-Heiddorf Ralf-Peter Laube   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 14.03.2015 Landesmeisterschaft Kurzwaffe 25m Ergebnisse Präzi Ergebnisse Kombi              zur Bildergalerie Sportler aus über 20 Vereinen und Mitgliedergruppen schießen KW-Landesmeisterschaft    86 Starter und 270 Starts, das ist der Hammer ! Landesmeister - für viele Schützen ein ewiger Traum, für manchen Routinier fast Gewohnheit - so verschieden ist die Sicht auf die Goldmedaille. Und genau um diesen Titel ging es am letzten Wochenende (natürlich auch um Silber und Bronze), als am Freitag und Sonnabend Hochbetrieb in der angemieteten (nicht ausreichend ausgeleuchteten) Gehlsdorfer Schießhalle war und annähernd im Stundentakt die verschiedenen KW-Disziplinen des BDS (Standartprogramm 20/20) geschossen wurden. Die Sportler kamen aus über 20 Schützenvereinen und Mitgliedergruppen; die Namen derselben sind bei den Ergebnissen gut nachzulesen. Immer wieder faszinierend (Wem spreche ich hier nicht aus dem Herzen?), wie ein kleiner Fehler, vom Schützen bemerkt oder nicht, aus einer geplanten 10 eine gar bittere 6 macht (manchmal kommt`s noch dicker!). Aber zu einer solchen Landesmeisterschaft, schließlich möchten die allermeisten Starter auch im Herbst in Philippsburg, Austragungsort der DM, einen oder besser mehrere Starts haben, fahren Schützen, die i.d.R. wettkampferfahren sind und natürlich, von Durchmeldungen abgesehen, gern ihr Leistungsniveau unter Beweis stellen und ergo um jeden Ring kämpfen. Viele Klicks sind, jede Wette, auf die Ergebnisse erfolgt, seitdem unser Top-Team am PC, Wolfgang Noack und Uwe Dworacek, die Ergebnisse zusammengefaßt hat. Genauso müssen alle Schießleiter und Helfer genannt werden, denn kein Wettkampf ohne viele helfende Hände. Wer es jemals gemacht hat, der weiß, wie kaputt man dann am Abend ist, es sei denn, man ist noch ganz jung. So sollen hier, wieder stellvertretend für alle Teilnehmer, explizit die Sportler genannt werden, die mit einer oder mehreren Goldmedaillen (überreicht wird sie später) aus Rostock nach Hause fuhren (und in aller Regel noch Silber und/oder Bronze dazu erkämpften). Beginnen wir mit Norman Neuenfeldt, der mit 7 Titeln erfolgreichster Starter des Tages war, gefolgt von Hilmar Zahmel und Ralf-Peter Laube, die jeweils 6 Goldmedaillen erreichten. Frank Beeckmann folgt dichtes Fußes mit 4 x Gold, gefolgt von Peter Siegmund, der sich über 3 dieser Medaillen freut, wie auch Alexander Borek. Immer ganz vorn ist auch Erhard Schnauß, 2 x Gold, wie auch Arne Borek, Timm Staub, Chantal Maerten, Andreas Röper, Klaus Sarcinelli, Matthias Waack und Maik-Olaf Waack. Und über "nur" einen Titel "Landesmeister 2015" freuen sich: Andreas Aßmann, Birgit Röper-Krejza, Robert Czerwinski, Michael Platen, Frank Pitschke, Rainer Prange, Falko Dobbert, Daniela Sarcinelli, Armin Samel, Dr. Uwe Staub, Danny Schoknecht, Christian Maerten, Klaus-Peter Ehlert.                                                                                                                                                                                                                                                                             Euer Pressewart   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 28.02.2015 Landesmeisterschaft Langwaffen Standardprogramm 50m Ergebnisse   zur Bildergalerie BDS-Sportjahr 2015 angelaufen  -   71 Starter fuhren zur Landesmeisterschaft nach Rostock  Die Landesmeisterschaften des BDS ( Bund Deutscher Sportschützen ) müssen naturgemäß im ersten Halbjahr sein, denn die Deutsche Meisterschaft ist immer Ende August/Anfang September und bis dahin müssen natürlich alle Qualifikationen geschossen und ausgewertet sein. Bei der Vielfalt der Disziplinen ( 25-, 50-, 100- und 300 Meter, Lang- und Kurzwaffen, statische und dynamische Disziplinen ) ist somit der Terminkalender dieses großen Deutschen Schützenverbandes stets randvoll und so wurde, letzten Freitag und Sonnabend, das Standartprogramm 50 m, in der Schießhalle Rostock-Gehlsdorf, geschossen. Das sind liegende Disziplinen Präzision, mit Dienstsportgewehren, Unterhebelrepetierern,  Halbautomaten und Präzisionsgewehren, zusätzlich noch dahingehend unterschieden, ob ein Zielfernrohr verwendet wird, oder nicht. Wie immer werden die Altersklassen getrennt gewertet und so waren unter den 71 Startern, die nach Rostock gefahren sind, Sportler aus zahlreichen Vereinen und Mitgliedergruppen unseres Bundeslandes, wie der PSG, der Rostocker BDS-Schützen, vom SC Teutonia Picher, der Priv. Nord. SG Rostock, des SV Nossentiner Heide, der Parchimer SG 1410, des SC Visier 2000, des SSV Kritzmow, der Gadebuscher SZ, des SSV Wolgast, der BDS-Ortsgruppe Plate, der MG Lübstorf-Heiddorf, der Concordia Rostock, des SC Torgelow und last but not least, des Target Teams Müritz. Die Schießleiter und Helfer hatten eineinhalb Tage voll zu tun, denn natürlich lief alles gemäß der Sportordnung ab und die Schützen waren voll des Lobes, was den Ablauf angeht. Von der Anmeldung ( Wolfgang Noack und Uwe Dworacek, das eingespielte Team ), bis hin zu den Kommandos und der Trefferauswertung - ein Wettkampf, wie er besser nicht ablaufen kann. Die Nennung aller Platzierten würde hier den Rahmen sprengen, jeder Interessierte kann unter "Ergebnisse" nachschauen, aber genannt werden sollen hier all die besonderen Sportler, die mit Gold nach Hause gingen, also die Besten der Besten. I.d.R. kommen bei diesen Sportlern noch weitere Medaillen ( Silber und/oder Bronze ) hinzu. Drei Titel - Landesmeister 2015 - errangen: Horst Pieper, Klaus Ciesilski und Stephan Borek - Chapeau meine Herren ! Mit zweimal Gold gingen stolz nach Hause: Anja Dobbert, Bernd Neumeister, Arne Borek, Holger Kobow, Dr. Uwe Staub, Timm Staub, Andreas Aßmann. "Nur" einen Titel erkämpften: Rene Schmidt, Wolfgang Finze, Wolfgang Dobbert, Christian Stein, Karin Staub, Roland Eilfeldt, Ingo Richter, Falko Dobbert, Ralf Köster, Uwe Genendsch, Christian Maerten, Sigurd Zahmel.  Und wer "nur" Silber oder Bronze erreichte ( wie z.B. der Autor ), der tröstet sich damit, daß bald die nächste Landesmeisterschaft kommt, daß nicht jeder Tag gleich ist und daß es unmöglich ist, in allen Disziplinen ganz vorn zu sein; ich kenne keinen Sportler, der das je geschafft hat. Es war ein klasse Wettkampf !   _____________________________________________________________________________________________________________________________   14.02.2015 Landesmeisterschaft Mehrdistanz KW Ergebnisse       zur Bildergalerie   _____________________________________________________________________________________________________________________________ 24.01.2015 Landesmeisterschaft Langwaffe Dynamische Disziplinen Ergebnisse 100m Intervall Ergebnisse 100m Zeitserien Ergebnisse 100m Fertigkeit Ergebnisse   50m Intervall Ergebnisse   50m Zeitserien Ergebnisse   50m Symbilscheibe  ______________________________________________________________________________________________________________________________ 03.01.2015 Rostocker VL Dienstgewehrschiessen Ergebnisse     zur Bildergalerie